Frühjahr und Ostern in Haus und Gärtchen

von Anja Keilhack (Kommentare: 0)

Jetzt ist sie wieder da, die Zeit, in der wir die Fenster weit öffnen und die Frühlingsluft durch das Haus streicht. Der Duft verändert sich, das Gras beginnt wieder kräftig zu sprießen und die Bäume zeigen ihre ersten Knospen. Wenn Sie unter der kalten Jahreszeit gelitten haben, kommt jetzt Ihre Zeit. Aber auch alle, die sich robust im Winter oft und gerne unter freiem Himmel aufgehalten haben, werden die kommenden Wochen und Monate sicher zu schätzen wissen. Natürlich bringt die Frühlingszeit auch Arbeit, denn neben dem Frühjahrsputz werden nun auch die ersten Handgriffe im Garten fällig. Das nächste freie Wochenende ist bestimmt ein schöner Anlass, die Ärmel hochzukrempeln.

Das gibt es jetzt zu tun

Prüfen Sie zuerst die Gartengeräte. Auch wenn Sie sie trocken und eingeölt in den Winter entlassen haben, müssen Sie mit kleineren Schäden rechnen. Sind die Klingen noch scharf? Hat das Metall Rost angesetzt. Schauen Sie ein paar Tage vor dem ersten Garteneinsatz nach, damit Sie richtig durchstarten können. Wenn Sie Wasseranschlüsse im Garten haben, prüfen Sie, ob alles funktioniert. Werfen Sie auch einen kritischen Blick auf Ihre Umtöpfe. Gibt es Schäden? Graben Sie jetzt auch die Pflanzen aus, die den Winter nicht überlebt haben. Sollten Sie im Winter Pflanzen mit Vlies geschützt haben, entfernen Sie es. Sträucher und Obstbäume können Sie ebenfalls in diesen Tagen zurückschneiden.

Rasen und Beete

Wahrscheinlich ist das Gras jetzt höher als 5 cm. Das bedeutet, dass der Rasenmäher zum Einsatz kommen darf. Bereiten Sie auch die Beete vor. Dazu lockern Sie den Boden auf und verteilen eine Schicht Kompost auf dem Erdreich. Wenn Sie damit fertig sind, können Sie schon die ersten robusten Pflanzen einsetzen. Sie haben Schnittlauch im Garten? Er dürfte im April schon recht hoch sein. Graben Sie ihn aus, teilen Sie den Schnittlauch und pflanzen Sie beide Hälften in etwas Entfernung wieder ein. So wächst er besser und sie haben bald noch mehr Schnittlauch im Garten.

Nutzpflanzen jetzt ziehen

Zum Aussäen Ihrer Nutzpflanzen und Pflanzen der jungen Kräuter direkt ins Beet ist es natürlich noch zu früh. Bis Mai sollten Sie auf jeden Fall warten, denn bis zu den Eisheiligen kann es nachts noch empfindlich kalt werden. Aber Sie können im Haus jetzt schon die ersten Pflanzen vorziehen. Das geht auch auf der Fensterbank. Wenn das für Sie Neuland ist, schauen Sie sich im Gartenbaumarkt um. Sie brauchen übrigens keine aufwendigen Gewächshäuschen für die Fensterbank. Nehmen Sie alte Eierkartons und eine wasserfeste Unterlage. Verwenden Sie einfach die Schale der Frühstückseier als Topf. Füllen Sie diese mit Erde und sähen sie darin, was Sie möchten. Die Eierschalen mit den jungen Pflanzen können Sie im Mai zusammen draußen einpflanzen. Damit düngen Sie gleichzeitig den Boden und müssen nichts umtopfen. Wenn Sie in diesem Jahr Obstbäume oder Sträucher pflanzen wollen, ist dafür übrigens im Frühjahr der richtige Zeitpunkt. Dass die Bäume und Sträucher dieses Jahr schon Früchte tragen, ist aber unwahrscheinlich.

Es regnet? Wunderbar!

Ein verregnetes Wochenende ist bestens für einen Besuch in unserem Online-Shop geeignet. Hier finden Sie die schönste Dekoration für Ihre Ostertafel und den sonntäglichen Frühstückstisch. Sie wollen Frühlingsgrüße verschicken? Schmücken Sie ihre Geschenke mit Streublumen aus Filz oder Holz oder mit lustigen Schmetterlingen und Häschen. Denken Sie aber auch an sich und wählen Sie Ihre neuen Favoriten aus unserer großen Auswahl aus. Für kühle Abende empfehlen wir übrigens Windlichter und Teelichthalter. Schließlich ist kein Licht besser geeignet, Ruhe und Wärme auszustrahlen und so einen ereignisreichen Tag ausklingen zu lassen.

Zurück

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. weitere InformationenOK